Haben Sie Fragen? (0351) 8 30 70 91
kontakt@musikschule-landkreis-meissen.de

Akkordeontag

Akkordeontag Nachlese

Viel Spaß und Freude und einen gefüllten Tag mit Tanz und Musik verbrachten 10 Schüler zwischen 12 und 16 Jahren sowie 4 Kollegen des Fachbereichs Akkordeon der Musikschule Landkreis Meissen in der Musikschule Großenhain. Das Thema "Bulgarien" war aus gutem Grunde gewählt. Die 5 besten Akkordeonisten der Klasse Birgit Erbe ,sowie die Landesbegabtenförderschülerin im Fach Violine - Gioia Grossmann - fahren mit Eltern und ihrer Lehrerin in den Herbstferien nach Sofia/ Bistritsa, zum 3. Internationalen - Akkordeon - Wettbewerb "Georgi Galabov".

Sarah Ehrig, Emily Büttner, Jakob Fleischmann und Franz Taubert errangen im letzten Schuljahr schon Preise im Wettbewerb "Jugend Musiziert" Solo und mit Hannes Kaiser wurde ein Quartett vervollständigt, welches in diesem Schuljahr an verschiedenen Wettbewerben teilnehmen wird. Am Vormittag gab es für diese Schüler extra Übe Zeiten und Unterrichte.

Ab Mittag kamen noch andere Schüler dazu und der entspannte Teil begann. In zwei Übe - Einheiten erlernte das Projekt - Ensemble Lieder im 5/8, 7/8 und 9/8 Takt und durchbrach damit unsere gewohnte 4/4 und 3/4 Musik. Alle waren hoch konzentriert, hatten großen Spaß und ließen sich gerne von den schönen Melodien mitnehmen. Zwischen den Proben führte uns Herr Michal Sandor - Tanzpädagoge an unserer Schule - in einer guten Stunde in die Tanzschritte des "Gankino Horo", eines bulgarischen Tanzes im 11/16 Takt ein. Es war ein Zählen, Lachen und Tanzen in dem jeder voll auf seine Kosten kam.

Den Abschluss des Tages bildete ein Konzert, in welchem das Projektensemble die eingeübten Stücke vorführte und alle Wettbewerbsteilnehmer einen großen Teil ihrer umfangreichen Programme vorspielten. Das war nach dem langen Tag noch eine wunderbare künstlerische Leistung, die von den zuschauenden Eltern mit viel Applaus honoriert wurde.

Mit "Viva la Musica" im Kanon gespielt klang dieser wunderschöne Tag aus.

Birgit Erbe